IngMed–Ingenieurbüro für
Technologien in der Medizin

Hohenstaufenallee 56
D–52074 Aachen

IngMed–Ingenieurbüro für
Technologien in der Medizin

Hohenstaufenallee 56
D–52074 Aachen

IngMed–
Kompetenz und
Erfahrung

Planungsbüro für Medizin- und Informationstechnik.
IngMed–beratende Ingenieure.

Optimierung
von Medizintechnik
und -informatik

Zielorientierte und wirtschaftliche Konzepte

Effiziente-, wirtschaftliche
Konzepte und Lösungen

Eine gut geplante Medizintechnik und -informatik ist entscheidend zur Sicherung eines effizienten und wirtschaftlichen Klinikbetriebes. Seit der Gründung im Jahr 2003 hat IngMed zahlreiche Krankenhäuser, Universitätskliniken, Arztpraxen und Medizinische Versorgungszentren bei der Auswahl und Einführung von Medizintechnik und IT-Systemen beraten. Mit Innovationsgeist und Erfahrung planen und beraten wir in den Fachbereichen Radiologie, Kardiologie, Orthopädie und Chirurgie. Dabei setzten wir auf eine herstellerunabhängige und ökonomische Beratung, welche die Ziele unserer Kunden in den Vordergrund stellt. 

Strategisches und funktionales Handeln

Innovative Lösungen für die Zukunft

Leistungsbeschreibungen–
neutral und unabhänging

„Neutralität führt zu dem besten technischen und wirtschaftlichen Ergebnis. Die Beratung und Planung, welche nicht frei von Lieferinteressen und Umsatzprovisionen durchgeführt wird, ist wesentlich teurer und deckt oft noch nicht einmal den Bedarf.“ – Dipl.-Ing. Roland Herrmann

Jeder Anbieter, der eine Klinik bei der Planung Ihrer Medizintechnik oder Medizininformatik durch die Bereitstellung von Leistungsverzeichnissen behilflich ist, verfolgt das Ziel sein eigenes Produkt zu vermarkten. Eine neutrale Beratung und Empfehlung hinsichtlich wirtschaftlicher und technischer Aspekte ist somit nicht gegeben. 

IngMed analysiert und optimiert Prozessabläufe und entwickelt Konzepte die einer qualitativen medizinischen Versorgung dienen. Wir beraten produktunabhängig, ökonomisch und zielführend um somit den Erfolg unserer Kunden zu sichern – nachhaltig und effizient. Umfassende Marktkenntnisse im Gesundheitswesen bilden dabei die Basis unseres Leistungsangebotes.

Was Kunden über uns sagen

„Ich konnte meiner Arbeit nachgehen und mich um meine Patienten kümmern, die komplette Digitalisierung hat IngMed übernommen.“
Dr. med. Joachim Müller (Radiologe)
„Mich überzeugte die kompetente Beratung von Anfang an, genau wie die sehr präzise und zügige Durchführung der Ausschreibung. Meine Erwartungen wurden hinsichtlich der Planung und Abwicklung übertroffen.“
Herr Matthias Schneider (Einkauf)
„Die professionelle Unterstützung durch IngMed gibt uns die Sicherheit, die richtige Entscheidung zu treffen.“
Frau Dr. med. Koraljka Slade-Mastnak (Radiologin)
„Bei der Ausschreibung von Medizintechnik und Informationssystemen bauen wir seit vielen Jahren auf die fundierte Unterstützung von Herrn Herrmann (IngMed).“
Herr Dipl. Kfm. Jochen Scheel (Geschäftsführer)
„IngMed mit der Planung zu beauftragen war die richtige Entscheidung. Mit Hilfe von IngMed wurden mögliche Stolpersteine bei der Digitalisierung professionell aus dem Weg geräumt.“
Dr. med. Birgit Nürnberg (Radiologin)
03

Kooperationen fördern
Qualität und Wirtschaftlichkeit

Die Digitalisierung verschiedener Abteilungen in einer Klinik, in Anbindung mit einem vorhandenen Krankenhausinformationssystem (KIS), sowie die Errichtung einer Teleradiologie, bietet zahlreiche Schnittstellen zur Kooperation. Ein überweisender Arzt kann somit am selben Tag der radiologischen Untersuchung die Ergebnisse erfahren. Lange Umwege, bis entsprechende Röntgenbilder zur medizinischen Auswertung eintreffen, werden erspart. Die Zusammenarbeit wird auf vertraglicher Basis in einer engen Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Leistungserbringern im Gesundheitswesen geführt. Durch die gemeinsame Nutzung von Ressourcen, die schnelle Verfügbarkeit sämtlicher Informationen zum Gesundheitszustand eines Patienten, wird die Qualität und Wirtschaftlichkeit eines jeden Beteiligten aus dem Verbund deutlich steigern.

IngMed führt Sie zusammen:

  • Gemeinsame Nutzung medizinischer Einrichtungen
  • Aufbau, Betrieb und Abnahme telemedizinischer Netzwerke
  • Realisierung von Konsultationen, Wissensaustausch, Expertendatenbanken
  • gegenseitige Notfallvertretung /Bereitschaftsdienst
  • Organisation einer gemeinsamen Leistungserbringung
  • Bildung Medizinischer Versorgungszentren (MVZ)
  • Vernetzung von Aus- und Weiterbildung
01

Lösungen zur Optimierung der Medizintechnik

„Planung erfordert eine Vielzahl von Einzelinformationen.” – John Kenneth Galbraith Die Medizintechnik entwickelt sich immer deutlicher zum entscheidenden Moment eines sicheren und wirtschaftlichen Klinikbetriebes. Deshalb müssen Lösungen in der Medizintechnik nachhaltig und wirtschaftlich geplant werden. Der überdimensionierte CT, fehlende Funktionen bei dem Herzkatheter-Meßplatz oder Gerätemedizin, die nicht kompatibel zu den Subsystemen ist. Fehlerquellen gibt es viele, die in der Summe zu hohen Verlusten führen. Durch eine herstellerunabhängige und ganzheitliche Planung kann, bei gesteigertem Funktionsumfang, enormes Einsparpotential erzielt werden.